Kleine Kettenkunde





Alles über die Schneidzähne der Kette

Der Schneidzahn. Quelle: saegeketten.eu



Ersatzketten für Motorsägen

Wer viel sägt, muss meist schon an einem Tag ein- bis zwei Mal die Kette schärfen oder eine Ersatzkette aufziehen. Profis haben immer mehrere dabei.

Mit einer neuen Motorsäge wird meist nur eine Kette mitgeliefert. Auch wenn die Verlockung groß ist, mit dem neuen Spielzeug gleich loszusägen, sollte man sich vor dem ersten Einsatz mal alle Daten notieren - solange sie noch lesbar sind.
Den die Erfahrung lehrt, dass man im Baumarkt oder beim Fachhändler oft hilflos vor den Unmengen an möglichen Kombinationen steht.

Was braucht man also, um eine Ersatzkette und eine Ersatzschiene für die Motorkettensäge nachkaufen zu können?

- Die Länge (z.B. 30, 35, 40 cm) und genaue Bezeichnung der Sägeschiene (Sternschiene)

- Alle Daten der Kette:

Nutbreite oder Treibgliedstärke (z.B. 1,1 mm, 1,3, 1,6 mm)

Genaue Anzahl der Treibglieder (sehr unterschiedlich, etwa ab 44 Antriebsglieder bei einer 30-Zentimeter-Kette)

Teilung: z.B. 3/8'' (Zoll). Die Teilung wird immer über drei Nieten gemessen.

Einige Beispiel:
3/8'' =18,64 mm
325'' =16,50 mm
404" =20,56 mm

Bei Hobby-Sägen (Brennholz-Kettensägen) ist 3/8'' LP eine sehr gebäuchliche Kette.

Eine Kettenbezeichnung könnte also so lauten:

"Sägekette, 3/8'', 1,1 mm, für 30 cm, 46 Treibglieder"



Wichtig: So wird das Kettenglied vermessen

Die Teilung wird über drei Nieten gemessen, z.B. 3/8 ''



Die Zahnform der Kette - Vollmeißel, Halbmeißel

Es gibt zwei Zahnformen: Halbmeißelzahn und Vollmeißelzahn.

Der Halbmeißelzahn (halbrunder Schneidezahn, Semiprofi-/ Hobbysägen) gehört zu den gebräuchlichsten Arten. Er ist vor allem bei gefrorenem Holz und Hartholz, aber auch im Alltag zu empfehlen. Den Halbmeißelketten wird eine längere Standzeit nachgesagt.

Vollmeißel (eckiger Schneidezahn, Profisägen)



Vollmeißelsägekette von Stihl

Vollmeißelsägekette von Stihl. Erkennbar ist der eckige Schneidezahn.




Die Seite von www.kaminholzratgeber.de teilen








Druckbare Version
(c) by Kaminholzratgeber.de